Skitourenreise 2018 - Japan

Die japanische Inselkette erstreckt sich in einem langen Bogen an der Ostküste Asien. Es ist nicht gerade die gängigste Destination für Skitouren, aber auf alle Fälle eine sehr interessante Insel, dessen Bergwelt wir erkunden. Die Insel Hokkaido liegt auf der nördlichen Breite wie Mittelitalien. Aus dem Meer steigt Feuchtigkeit auf und mischt sich mit der extrem kalten Festlandluft, die aus Sibirien kommt. Deshalb schneit es hier jeden Winter zwischen 16 bis 18 m Sushi-Powder, wie ihn die Freerider liebevoll nennen. Wahrscheinlich das Beste was in kristalliner Form vom Himmel fällt. Unsere Ziele sind die Vulkangipfel Tokachi-Dake 2077 m, Asahi-Dake 2290 m, Furano-Dake 1911 m. Von den Gipfeln aus genießen wir herrliche Ausblicke über die gesamte Umgebung, sofern das wechselhafte Wetter auf unserer Seite steht. Im Nationlapark Daisetsu-Zan ziehen wir unsere Spuren durch die märchenhaft tief winterlichen Birkenwälder. Nach jedem Frühstück, das uns von Hiroshi liebevoll zubereitet wird, starten wir in einen spannenden Tag. Das eine oder andere mal werden wir am Nachmittag in einem Onsen liegen. Unser nächste Ziel ist Niseko. Auf der Anreise machen wir in Sapporo halt und besichtigen die Eisskulpturen, die hier jedes Jahr beim Eis-Festival von Künstlern geformt werden. Von weitem leuchten die weißen Hänge vom Vulkan Yotei-Zan mit seinen 1500 m langen Flanken. Der Vulkan liegt im Südwesten der Insel.
Japan punktet nicht nur mit besonderen Pulverschnee-Erlebnissen, sondern auch mit einer besonderen Kultur, mit kulinarischen Köstlichkeiten, sowie mit den heißen Onsen-Bädern, die zur Entspannung einladen.

Termin: 28. Februar bis 8. März 2018



Skitourenreise 2018 - Kirgistan

Kirgistan, das Land in Zentralasien, ist vielen unbekannt und Ende Februar das Ziel unserer exotischen Skitourenreise. Hier, wo ein Pferd noch ein großer Besitz ist, sind die Berge noch namenlos und wenig entdeckt. Gebirge erstrecken sich über weite Teile des Landes, fast 50% des Staatsgebietes liegen auf 2500 m und ist damit perfekt für abenteuerliches Tiefschneefahren. Über unzählige Schlaglöcher im Asphalt, vorbei an den grauen Gebäuden stalinistischer Architektur, verlassen wir die post-sovietische Hauptstadt Bischkek und landen in einer anderen Welt. 
Das malerisch ruhige Suusamyr-Tal, das zwischen den hohen Gipfeln des Kyrgiz- und des Ala-Too-Gebirges liegt, ist unser erstes Ziel. Wir werden mit grandiosen und unverspurten Pulverabfahrten in abwechslungsreichem Gelände (natürliche Halfpipes, Couloirs), aber auch mit weniger anspruchsvollem Skigelände belohnt.
Anschließend fahren wir auf der Südseite des Issik-Kol-Sees nach Karakol. Von unserer gemütlichen Unterkunft im Jyrgalang Tal unternehmen wir mehrere Skitouren im unberührten Gelände. 
Während der beeindruckenden Skitourentage werden wir die Gastfreundschaft der herzlichen Kirgisen erleben, bevor wir wieder mit einem Rucksack voller Abenteuer die Heimreise antreten.

Termin: 11. bis 20. Februar 2018





Trekken, Klettern, Reisen ... Programm 2017

Ich freue mich euch mein neues Programm für 2017 vorzustellen. Ich hoffe ich habe wieder neue Inputs für euch parat. Seht selbst.


USA - Fotoreise

Für dieses Jahr hatte ich eine Kletterreise mit meinen Freunden Pauli und Much geplant. Da ich aber verletzungsbedingt mehrere Monate nicht klettern kann, habe ich die Kletterreise zu einer Fotoreise umgeplant. Auch nicht schlecht: so hatte ich genügend Zeit, mich auf die Lauer zu legen und den geeigneten Zeitpunkt für ein Foto abzuwarten. Hier möchte ich einige meiner Momente mit euch teilen.