Skitourenreise 2018 - Kirgistan

Kirgistan, das Land in Zentralasien, ist vielen unbekannt und Ende Februar das Ziel unserer exotischen Skitourenreise. Hier, wo ein Pferd noch ein großer Besitz ist, sind die Berge noch namenlos und wenig entdeckt. Gebirge erstrecken sich über weite Teile des Landes, fast 50% des Staatsgebietes liegen auf 2500 m und ist damit perfekt für abenteuerliches Tiefschneefahren. Über unzählige Schlaglöcher im Asphalt, vorbei an den grauen Gebäuden stalinistischer Architektur, verlassen wir die post-sovietische Hauptstadt Bischkek und landen in einer anderen Welt. 
Das malerisch ruhige Suusamyr-Tal, das zwischen den hohen Gipfeln des Kyrgiz- und des Ala-Too-Gebirges liegt, ist unser erstes Ziel. Wir werden mit grandiosen und unverspurten Pulverabfahrten in abwechslungsreichem Gelände (natürliche Halfpipes, Couloirs), aber auch mit weniger anspruchsvollem Skigelände belohnt.
Anschließend fahren wir auf der Südseite des Issik-Kol-Sees nach Karakol. Von unserer gemütlichen Unterkunft im Jyrgalang Tal unternehmen wir mehrere Skitouren im unberührten Gelände. 
Während der beeindruckenden Skitourentage werden wir die Gastfreundschaft der herzlichen Kirgisen erleben, bevor wir wieder mit einem Rucksack voller Abenteuer die Heimreise antreten.

Termin: 11. bis 20. Februar 2018


























Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen